Die eierlegende Wollmilchsau

Frisch gestärkt geht es nach dem Mittagessen in den nächsten Workshop, “Prototyp eines Online Marketing Dashboards für Wettbewerbsanalysen” mit Alexander Merkel, Inhouse Consultant bei der Deutsche Telekom.
Die Anforderung an das Dashboard ist die Anzeige, Auswertung und der Vergleich von SEO, Social und Affiliate relevanten Kennzahlen.

Um Kennzahlen auswerten zu können muss man zunächst ergründen, welche Kennzahlen überhaupt zu Verfügung stehen und wo man diese Kennzahlen findet. Hierzu wird zunächst nach Kennzahlen gesucht, die in den gängigen Tools vorkommen. Dazu erstellt man bestenfalls eine Liste der entsprechenden Tools und vergleicht diese miteinander.

Der Zugriff auf die Kennzahlen erfolgt in den meisten Fällen über die jeweils bereit gestellte API der Tools. Einige Kennzahlen, wie z. B. eine Liste der Top Online-Verzeichnisse oder aber der 10 häufigsten genutzten Anzeigentexte (AdWords) können nicht auf diese Weise beschafft werden. Um an dieser Stelle eiene Automatisierung zu erhalten, müssen eigene kleine HTML-Crawler (HTML+RegEx) gebastelt werden. Letzteres kann z. B. mit dem Tool “Ubot Studio” umgesetzt werden.

Hat man alle relevanten Kennzahlen zusammen, erfolgt die Aufbereitung. Hierfür eignen sich bspw. die Google Chart Tools.

Fazit
Wenn man weiß wo und wie man die benötigten Kennzahlen beschaffen kann, lässt sich ein individualisiertes Online Marketing Dashboard relativ einfach erstellen. Man muss dabei allerdings auch beachten, das die Daten nur eine Momentaufnahme darstellen. Um permanent aktuelle Daten zu haben, muss ein Data Warehousing aufgesetzt werden.

Kommentare

Kommentar schreiben





5 − = eins